Archiv für die ‘Pferde’ Kategorie

Shy Boy. Gespräche mit einem Mustang

18 November 2009

shy_boy_gespraeche_mit_einem_mustangAm Beispiel des Mustangs Shy Boy, den Monty Roberts im Frühjahr 1997 in der Wildnis von Nevada nach seiner Join-up-Methode fing, erzählt er packend und anschaulich, welche Bedeutung dieses Ereignis für
ihn und sein Lebenswerk hat. Begleitet wurde er von dem jungen amerikanischen Fotografen Christopher Dydyk: Weit über einhundert sensationelle Farbfotos dokumentieren das Abenteuer, mit dem Monty Roberts
sich einen Jugendtraum erfüllte und lassen den Leser stimmungsvoll an der Welt des Monty Roberts und der Philosophie, die seiner Arbeit zugrunde liegt, teilhaben.

Monty Roberts, geb. am 14. Mai 1935 in Salinas, Kalifornien, saß schon als Kind im Sattel und brachte es später bis zum amerikanischen Rodeo-Champion. International bekannt und in Reiterkreisen zum Mythos wurde Monty Roberts, nachdem ihn die englische Königin Elisabeth II. 1988 in ihren Reitstall eingeladen hatte, um dort seine humane Methode des Umgangs mit Pferden vorzustellen. Seitdem reißen sich Reiter und Pferdefreunde in aller Welt um seine Lektionen im JOIN-UP.

Be strict – Denken wie ein Pferd

18 November 2009

be_strict_denken_wie_ein_pferdSimply the best Die Freizeit mit Pferden zu verbringen ist für Pferdeleute die schönste Sache der Welt. Stimmt aber die Kommunikation zwischen Mensch und Tier – egal ob am Boden oder im Sattel – nicht, wird es für beide unbefriedigend und gefährlich. Die Wurzel allen Übels ist meist in der ungeklärten Rangordnung dieser Zweierbeziehung zu finden, in welcher der Mensch der “Chef” sein muss. Ist dem nicht so, trifft das Pferd seine Entscheidungen selbst, äußerst konsequent und oft unter Einsatz seiner ganzen Kraft. In diesem Ratgeber erläutert Michael Geitner seine erfolgreiche Methode, die auf das richtige Verständnis und Konsequenz im Umgang mit dem Pferd baut – wesentliche Elemente für eine problemlose und erfolgreiche Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd.
Kompetent, sympathisch und sehr direkt erklärt er, worauf es ankommt, und vermittelt dem Leser ein “Aha-Erlebnis” nach dem anderen. Inhaltsverzeichnis:
Ein Vorwort und ein Dankeschön Kapitel 1: Der Weg zu “Be strict”
Wie alles begann
Ein paar Sätze zu meiner Person
Kein Interesse an Pferden
Und wieder Pferde
Mein eigener Weg
Auf der Suche nach dem Schlüssel zur erfolgreichen Partnerschaft
Freundschaften
Langsam wurde es ernst
Recherchearbeit
Meine Erfahrungen mit dem Hengst Champ
Die Botschaft
Do it yourself Kapitel 2: Der “AHA-Effekt”
Wie Pferde “denken”
Nichts wie weg hier!
Das Pferd – ein Flucht- und Beutetier
An meinem Stuhl wird nicht gesägt!
Die natürliche Rangordnung
Die Sache mit dem Traktor – alles eine Frage der Sicherheit
In der Geborgenheit der Herde
Es kann nur einen “Boss” geben
Lehrstunden durch “Alpha”
Pferde brauchen “sichere” Menschen Kapitel 3: Hippo trifft Homo – eine Begegnung der 3. Art
Unsicherheitsfaktor Mensch
Den Grad Erfolges bestimmes Sie selbst
Pferde und ihre Menschen
Der rangniedere Mensch
Der ranghohe Mensch
Der halbranghohe Mensch
Liebe und andere Missverständnisse
Stolpersteine auf dem Weg zum guten Horseman
Schluss mit “faulen” Ausreden
Problempferde – was sind das? Kapitel 4: Werden Sie zum (Leit-) Tier!
“Be strict!” – Erziehung im Sinne des Pferdes
Kein Problem wird im Eiltempo gelöst
Hilfe! – wie werde ich zum Pferdemensch
“Pass auf!” und “Steh!” – zwei wichtige Stimmkommandos
Die Erziehungsgrundlage
Konsequenz ist erlernbar
Ohne Zuckerbrot und Peitsche
Wissenswertes über Lob, Strafe und Lernverhalten
Was, wenn nichts klappen will?
Die erste Hürde
Wo trainiere ich?
Jawohl Boss, sofort Boss, wird gemach Boss!
Fortbestand der natürlichen Rangordnung im Alltag Kapitel 5: Vertiefung und Festigung der Pferd-Mensch-Beziehung
Das Halfter-Training – eine Frage der Phantasie
Abwechslung im Alltag mit “Be strict!”
Wie funktioniert das Halfter-Training?
Vertraunsbildung im Round Pen
Anti-Schreck-Training im Round Pen
Der “Gaul” spielt nicht mit
“Problempferd”-Korrekturen mit “Be strict!” Kapitel 6: Verladetraining und die Rangordnung im Sattel
Reisen ohne Stress und Angst
Verladetraining mit “Be strict!”
Reiten mit ABS und Airbag
Rangorientiertes Reiten = sicheres Reiten
Jedes Pferd ist ein Flucht- und Beutetier
Jedes Pferd benötigt Sicherheit und einen klaren Platz in der Rangordnung
Die STellung des Alpha-Tieres
Der unsichere Mensch
Die natürliche Rangordnung
So lernt Ihr Pferd
Ziele setzen!
Wo steckt nur mein “Führer”? Kapitel 7: Ihr Schlüssel zum Erfolg
Lösungsorientiertes Denken und Handeln
Grundlagen für die Pferdeausbildung
1. Denken Sie einfach!
2. Handeln Sie selbst!
3. Sehen Sie die Welt mit den Augen des Pferdes und werden Sie kreativ!
4. Machen Sie dem Pferd das Richtige angenehm und das Falsche unangenehm!
5. Lassen Sie Ihrem Pferd seine Persönlichkeit; tolerieren Sie seine Eigenheiten
6. “Be strict!” – bleiben Sie konsequent!
7. Strafen Sie nie, weil Sie glauben, Ihr Pferd veräppelt Sie!
8. Denken ist wichtiger als Reiten!
Was tun bei Problemen?
Oft ist die Lösung ganz einfach
Problem: Pferd steht beim Aufsitzen nicht still
Fallbeispiele aus dem Internet-Forum
Noch ein Wort zum Schluss Kontaktadresse
Zum Weiterlesen
Register

Meridiantafeln für die Akupressur beim Pferd

17 November 2009

meridiantafeln_fuer_die_akupressur_beim_pferdAkupressur ist eine Massagetechnik, die sich leicht erlernen lässt. Sie gründet auf dem Meridiansystem der Traditionellen Chinesischen Medizin: den Energiebahnen, die den Körper durchziehen und den Akupunkturpunkten, die mit den inneren Organen und den Körperfunktionen in Beziehung stehen. Akupressur kann beim Pferd das allgemeine Wohlbefinden verbessern, in die Grundausbildung zur Verbesserung der Reiteigenschaften integriert werden, das Immunsystem stärken, Muskelverspannungen lösen und Bewegungs- oder Verhaltensprobleme positiv beeinflussen. Akupressur eignet sich auch bei fast allen Krankheiten als Begleittherapie. Die Meridiane und Akupressurpunkte sind auf übersichtlichen und praktischen Tafeln dargestellt. Mit Hilfe dieses Buches findet jeder Interessierte die Stellen, an denen er durch Akupressur die Gesundheit seines Tieres verbessern kann.

Aus dem Inhalt:
Vorwort 3
Einführung 4
Akupressur, Geschichte und Technik 4
Yin und Yang 4
Zur Verwendung der Tafeln 4
So erforschen Sie die Meridiane an Ihrem Pferd 5
Der richtige Fingerdruck bei der Massage 5
Das Team 6
Dank 6
Literatur 6
Symbole 6
Die Meridian-Tafeln 7
Lungen-Meridian-Punkte 8
Dickdarm-Meridian-Punkte 10
Nieren-Meridian-Punkte 12
Blasen-Meridian-Punkte 14
Leber-Meridian-Punkte 16
Gallen-Meridian-Punkte 18
Herz-Meridian-Punkte 20
Dünndarm-Meridian-Punkte 22
Pericard-Meridian-Punkte 24
Dreifacher-Erwärmer-Meridian-Punkte 26
Milz-Meridian-Punkte 28
Magen-Meridian-Punkte 30
Konzeptionsgefäß-Punkte 32
Lenkergefäß-Punkte 34
Blasen-Meridian.Punkte 36
Ting-Punkte 39

Das Wissen der Pferde

17 November 2009

das_wissen_der_pferdeMonty Roberts Botschaft ebnet den Weg zu einem wahrhaft humanen Miteinander der Menschen “Niemand von uns Menschen hat das Recht, zu einem Mitmenschen oder einem Tier zu sagen: Entweder du machst, was ich dir sage, oder ich werde dir wehtun.” Gerade die Pferde lehren uns, dass Gewalt keine Lösung ist – weder für den Täter noch für das Opfer. Wenn Gewaltanwendung für Mensch und Tier eine solch große Bürde ist, dann wird es Zeit, die Spirale der Gewalt endlich zu durchbrechen. Mit meiner JOIN-UP-Methode kann Vertrauen aufgebaut, können Beziehungen wiederhergestellt und verbessert werden.’ Jugendliche, Eltern, Manager, Angestellte, Pferdefreunde … Der Spezialist in Sachen Einfühlungsvermögen hat sich in seinem neuen Bestseller den menschlichen Beziehungen zugewandt und lässt uns alle von seinem enormen Erfahrungsschatz profitieren!

Stresspunktmassage nach Jack Meagher

17 November 2009

stresspunktmassage_nach_jack_meagher_gesundes_pferdClaus Teslau hat sich auf die Behandlung von Pferden mit der Stresspunktmassage spezialisiert, die der Amerikaner Jack Meagher vor Jahren für die Therapie von Sport- und Freizeitpferden entwickelt hat. Ziel dabei ist es, muskuläre Verspannungen beim Pferd zu finden und mit manueller Technik zu beseitigen, um so dessen Beweglichkeit zu fördern und somit das allgemeine Wohlbefinden des Tiers zu verbessern. Dieser Titel bietet auch medizinisch nicht versierten Lesern einen optimalen Einstieg in die Stresspunktmassage. Er gibt einen Überblick über Haupteinsatzgebiete, Möglichkeiten, Behandlungstechniken und auch Risiken.Anhand von Bildern und Muskelskizzen werden alle Stresspunkte und ihre Lage leicht verständlich erläutert, so dass der Leser nach der Lektüre sein Pferd gezielt behandeln kann. Claus Teslau hat das System von Jack Meagher um einige Stresspunkte erweitert und macht Vorschläge, mit welchen Dehnübungen die Massage sinnvoll ergänzt werden kann.Speziell Pferdephysiotherapeuten zeigt der Autor zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten. Er gibt Hinweise zum Einsatz von geeigneten Massagegeräten, therapeutischem Ultraschall und Wärme in Verbindung mit der Stresspunkttherapie.

Vom Round Pen zur Freiheitsdressur

17 November 2009

vom_round_pen_zur_freiheitsdressur_cadmos_reiterpraxisDieses Buch soll den Round Pen wieder als das zeigen, was er im Idealfall sein kann : ein Raum, in dem Pferd und Mensch lernen einander besser zu verstehen und sich näher zu kommen.
Der große Unterschied zu anderen Round Pen Büchern besteht bei Karin Tillischs Werk darin, dass sie den Round Pen nur als “Grundschulzimmer” nutzt. Sobald die Rangfrage geklärt und das gegenseitige Vertrauen gefestigt ist, wird der Round Pen verlassen und das “Klassenzimmer” immer mehr erweitert. Endziel ist es, das Pferd in jeder Situation und in jedem Areal alleine durch einige wenige Signale dirigieren zu können. Diese Methode nützt sowohl dem Freizeitreiter, der es einfach leid ist, mit seinem Pferd jeden Tag 3 Stunden “Fang mich” auf der Weide zu spielen als auch dem ambitionierten Hobbyshowreiter, der schon immer die Geheimnisse der Freiheitsdressur für sich entdecken wollte! Somit ist “Vom Round Pen zur Freiheitsdressur” im Gegensatz zu anderen Round Pen Büchern wesentlich praxisorientierter und vielseitiger. Pferd und Mensch können durch diese Methode einen respektvollen, von Vertrauen geprägten Umgang miteinander erlernen, der sich später in allen Lebenslagen zeigen wird.

Longieren leicht gemacht

17 November 2009

longieren_leicht_gemacht_cadmos_reiterpraxisGutes Longieren ist etwas ganz anderes, als ein Pferd zwanzig Minuten im Kreis laufen zu lassen. Als Abwechslung in der täglichen Arbeit mit dem Pferd, aber auch zur Ausbildung und Gymnastizierung ist die Arbeit an der Longe unverzichtbar. Nicht fachgerechtes Longieren hingegen kann mehr schaden als nützen – deshalb ist es wichtig, dass der Pferdehalter nicht nur das Reiten, sondern auch das Longieren gründlich lernt und trainiert.
Die Autorin Angelika Schmelzer beschreibt die verschiedenen Longiermethoden mit ihren Vor- und Nachteilen, stellt die richtige Ausrüstung vor und gibt Tipps für die Lösung immer wieder auftretender Probleme beim Longieren.
Das Buch, das 1998 erstmals bei Cadmos erschien und sich seitdem sehr erfolgreich verkaufte, wird nun mit neuen Fotos komplett neu grafisch gestaltet.

Kräuter, Salben & Co

17 November 2009

kraeuter_salben_co_gesundes_pferdJedes Pferd hat eigene Bedürfnisse, wenn es um die Haut-, Fell- und Hufpflege geht. Ist die Haut einmal geschädigt, das Fell angegriffen oder das Hufhorn in einem schlechten Zustand, ist guter Rat oft teuer.
Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie mit den pflegenden und heilenden Kräften natürlicher Wirkstoffe die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Pferdes positiv beeinflussen können.
Auf Ihrem Einkaufszettel stehen Pflanzen und Kräuter, Honig, Milch, Bier, Hefe, Obst, Gemüse und viele Inhaltsstoffe mehr. Sie erhalten Anleitungen und Rezeptvorschläge zur Herstellung von Cremes, Lotionen, Ölen,Tinkturen, Salben, Shampoos & Co., die bei konkreten Problemen helfen oder dem Pferd einfach nur unheimlich gut tun.

Was der Stallmeister noch wußte

16 November 2009

was_der_stallmeister_noch_wusste_kosmos_reiterwissenSuchen Sie guten Rat beim Pferdekauf, wollen Sie ein junges Pferd anreiten oder hat Ihr Pferd spröde Hufe? Heute wie damals müssen sich Pferdemenschen mit solchen und ähnlichen Fragen auseinandersetzen. Für jedes kleine und große Problem wusste der Stallmeister Rat – manchmal unkonventionell, immer aber effektiv und vor allem stressfrei für Mensch und Tier. Gespickt mit unglaublich anmutenden Anekdoten und manchen Kuriositäten bietet der reiche Erfahrungsschatz der “alten Hasen” jede Menge Stoff zum Staunen und Ausprobieren. Treten Sie ein in die Welt des Stallmeisters und schauen Sie ihm über die Schulter – und entdecken Sie altes Wissen neu: Im Stall und auf der Weide. Hilfe bei der Pferdepflege. Reiten und Fahren. Umgang mit jungen und alten Pferden. Hausmittel und heilende Kräuter.

Rückentraining mit dem Kappzaum

13 November 2009

rueckentraining_mit_dem_kappzaumNach wie vor steigt die Zahl der Pferde mit Rückenproblemen. Viele Reiter investieren ihr Geld in Tierarztrechnungen, doch die beste Medizin ist ein gesundheitsförderndes Training. Mit dem Kappzaum kann über das Longieren direkter Einfluss auf die Rückenmuskulatur des Pferdes genommen werden. So können die Beweglichkeit und Balance des Pferdes gefördert und Rückenprobleme erfolgreich therapiert werden. Kappzaumarbeit – logische Ergänzung zum pferdegerechten Reiten. Balancetraining und Bewegungsschule. Mit Vergleichsfotos vorher und nachher.


Haustier Shop | Geld verdienen | Homepagevorlagen | Voegel | Aquarium | Gratis Forum | Community | Blog